Wir über uns

S.U.N. (Society for the upliftment of the needy) ist ein kleiner Verein von ca. 60-70 Personen, der sowohl in Indien, als auch hier unter dem gleichen Namen als eingetragener gemeinnütziger Verein existiert. Hinzugefügtes House of Hope bedeutet, wir wollen Hoffnung geben für Frauen und Kinder, denen wir unter anderem Schulmaterial, Lehrer, sauberes Trinkwasser, Kleidung, Nahrung und Zuwendung geben, Waisen auch ein Zuhause.

Unser Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Frauen in Indien (im District Khammam, Bundesstaat Telangana) zu unterstützen, die benachteiligt sind, oft Waisen, Sozialwaisen. Momentan schicken wir 38 Kinder, von Paten finanziert, zur Schule und tragen den Unterhalt ( 200,-€ im Jahr). Einige ältere Kinder leben in ihren Familien oder an Ausbildungsplätzen, wo wir ihre Erziehung finanzieren.

Wir unterhalten eine kleine Krankenstation mit Apotheke und wöchentlichem Arztbesuch, eine Boarding School mit 14 Jungen, die von einem katholischen Priester, Father Sleevappa Medikonda, geführt wird und eine weitere Boarding von Father Francis die Zuschüsse um Lebensunterhalt erhält. Wir bezahlen Lehrer, die abends nach der Feldarbeit den Kindern Nachhilfe erteilen und die Hausaufgaben betreuen.

Wir, das sind 2 engagierte, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, Gertrud Niehoff für die Administration und Christina Bierbaum für die Kontakte nach Indien. Im Vorstand unterstützt uns ehrenamtlich Herr Dr. Peter Nölke, Notar a. D. in Münster und Herr Adi Niehoff, Steuerberater in Münster. So hat immer alles seine Richtigkeit.
 
Bei soviel Ehrenamt sind wir froh alle Spendengelder zu 100% nach Indien weiterleiten zu können. Wenn Sie unsere Ziele unterstützen möchten, würden wir uns über Ihre Mitarbeit freuen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über eine Spende, wofür wir natürlich Spendenquittungen erstellen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!